Station 3 – 12-jähriger Jesus im Tempel

Lukas 2, 48

Als seine Eltern ihn sahen, waren sie voll Staunen und seine Mutter sagte zu ihm: Kind, warum hast du uns das angetan? Siehe, dein Vater und ich haben dich mit Schmerzen gesucht.

Deutung

Maria und Josef gehen mit Jesus jedes Jahr zur Feier des Passah-Festes nach Jerusalem. Dazu waren sie mehrere Tag zu Fuß unterwegs. Als Jesus 12 Jahre alt ist, ist er vor der Rückreise verschwunden oder abgehauen? Maria und Josef dachten er wäre mit Verwandten in einer anderen Reisegruppe schon voraus gegangen. Am ersten Abend haben sie dann aber bemerkt, dass er dort nicht war. Sie haben sich großes Sorgen um Ihn gemacht. Jesus aber ist im Tempel geblieben und hat den Gelehrten zugehört und ihnen Fragen gestellt. Dies waren sehr verwundet, was dieser Junge schon alles verstand und wusste. Erst nach 3 Tagen suchen fanden seine Eltern ihn im Tempel. Sie verstanden nicht, warum er dort geblieben war.

Kontext

Die Sorgen der Eltern über den verschwundenen Sohn sind sehr verständlich. Jesus ist schon in seinem Jungen Alter vom heiligen Geist erfüllt und weiß, dass er im Haus seines himmlischen Vaters, im Tempel sein soll. Maria und Josef können, dass aus ihrer menschlichen Sicht nicht verstehen. Manchmal fällt es auch uns schwer, Gottes Plan zu verstehen und menschliche Sorgen dominieren unsere Gedanken und Gefühle.

Gebetsanliegen

Bete für Menschen, die in Sorge sind, dass sie Gottes Plan erkennen und ihm folgen können.